Boom Boom

2020 ist da und bringt einen Haufen Fragen mit, denen natürlich nur „Good Vibes & Gemüse“ Antworten liefern kann. Der roten Faden besteht diesmal wieder aus 8 Songs unterschiedlichster Art: Rachel Sermanni, die vor ihrer aktuellen Platte in einem buddhistischen Dorf Kaffee gekocht hat, kommt genauso vor wie eine Yola, die mit 21 noch auf der Straße lebte und jetzt für Grammys nominiert ist. Außerdem sprechen Finn und Nils u.a. über Studio-Hausbands, große amerikanische Acts im Gegensatz zu deutschen Künstler*innen und darüber, was ein gutes Konzert ausmacht. Reinbuttern ist die Empfehlung!

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*

*